• Garten

Krankheitsursache Störzonen

Störzonen an Schlaf- und Arbeitsplätzen als eine von möglichen Krankheitsursachen

Vortrag mit Walter Flucher und Gottfried Eicher

Süd-Ost Journal-Redakteur Walter Flucher, der Autor des Buches "Der Rutengeher Gottfried Eicher", behandelt zunächst in seinem Einleitungsvortrag die folgenden Themen:

  • Wie das Eicher-Buch entstanden ist und Kurzvorstellung des Buches.
  • Kurze geschichtliche Entwicklung des "Rutengehens".
  • Was sind Störzonen?
  • Wie erkennt man einen befähigten Rutengeher?
  • Die Sinnhaftigkeit von Abschirmgeräten.
  • Hinweise aus der Natur über das Vorhandensein von Störzonen.
  • Das Phänomen Gottfried Eicher.

Anschließend demonstriert der Rutengeher Gottfried Eicher die Arbeit mit der Wünschelrute. Zunächst sucht er im Vortragssaal nach einer Störzone (Wasserader oder Erdstrahlenlinie). Wenn er eine findet, können etliche Besucher mit einer Hand die Wünschelrute halten und dabei selbst feststellen, mit welcher Kraft die Rute über der Störzone nach unten gedrückt wird und dass dies kein Trick oder eine Art "Hokus-Pokus" ist.

Zum Abschluss können sich einige Freiwillige von Gottfried Eicher testen lassen: Dies geschieht so, dass Gottfried Eicher mit seiner Wünschelrute in etwa 10 cm Entfernung den Körper entlang fährt, beginnend beim Fuß bis hinauf zum Kopf, und dabei feststellen kann, ob ein Körperteil regelmäßig einer Störzone, z.B. zu Hause am Schlafplatz, ausgesetzt ist.

Die Besucher des Vortrags haben die Möglichkeit, das Buch "Der Rutengeher Gottfried Eicher" um 15 Euro zu kaufen und bekommen auch - nach Wunsch - eine persönliche, handsignierte Widmung von Gottfried Eicher und vom Buchautor.

Termin: Samstag, 15. Juni um 19 Uhr

Ort: Kräftereich St. Jakob im Walde

Kosten: freiwillige Spende

Anmeldung bitte bis spätestens 14. Juni 2019:

office (at) kraeftereich. at oder +43 3336 20257